stomp

LETS STOMP IT

 

Auf den Spuren von Stomp lade ich dazu ein, aus Bewegungschoreografie, verschiedenen Rhythmen, Tanz – und Theaterelementen Stücke zu entwickeln.

Dabei können aus dem Moment heraus aktuelle Themen, Sprüche, Situationsbilder, visualisierte Schauplätze oder auch bestimmte Musikstile die Basis bilden.

 

Aus nahezu allen Gegenständen und Materialien lassen sich interessante Klänge und Musik hervorzaubern, miteinander kombiniert ergeben sich oft mindestens so spannende Soundkulissen wie die mit Instrumenten gespielten.
Angelehnt an „Stomp" verwenden auch wir kleinere und größere Gegenstände:
Becher, Bälle, Rohre, Stöcke, Mülltonnen, Dosen...aus verschiedenen Materialien und lernen einige mögliche Grooves und Bewegungsabläufe damit kennen.
Um leichter in die rhythmische Bewegung zu kommen, setzen wir Rhythmussilben oder einfache Call -Responsegesänge ein.
Mit den gelernten Basics dürfen eigene Ideen verwirklicht werden.. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt...

 

Inhalte:

  • Tanzschritte & Bewegungen musikalisch hörbar machen...
  • Warm Ups, Bodypercussion und Rhythmustraining
  • Ideen und Wünsche unterschiedlichster Art aufgreifen und verwirklichen
  • Arrangement und Aufbau von Stücken
  • Erweiterung des Horizonts auf rhythmischer Ebene / Grooves - rhythmische Entwicklung & Orientierung

 

Die Kombination aus Bewegung, Rhythmus und Stimme ist eine der effektivsten Möglichkeiten Zugang, zur eigenen Musikalität und Kreativität zu bekommen und nebenbei sehr wirkungsvoll in der Verankerung von Rhythmen im Körper.

 

Für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet!!

 

 

zur FOTOGALLERIE